George Peppard

George Peppard war ein us-amerikanischer Schauspieler. Er wurde am 1. Oktober 1928 in Detroit gebohren und dort aufgewachen. Nachdem er die Army verlassen hat, versuchte er sich im Schauspielgeschäft und besuchte eine Schule in New York. Internationalen Durchbruch erlangte er mit dem Film „Frühstück bei Tiffany“ 1961. Anschließend folgten noch einige weitere Filme (z. B. Der blaue Max, Jedes Kartenhaus zerbricht) mit ihm. 1981 übernahm er die Rolle des Colonel John „Hannibal“ Smith. Peppard war bekannt dafür, dass er ein sehr schwieriger Schauspieler war und alles nach seiner Nase tanzen sollte. Daher bleiben ihm zahlreiche Rollen verwehrt. 1992 wurde bei ihm Lungenkrebs diagnostiziert, den er aber besiegen konnte. Am 8. Mai 1994 verstarb Peppard an den Folgen einer Lungenentzündung. George Peppard hinterließ aus fünf Ehen drei Kinder.

Hinter den Kulissen des A-Teams gab es häufiger Ärger mit Peppard. So warf er Mr.T: vor, kein richtiger Schauspieler zu sein.  Dieser Streit endete damit, dass beide nurnoch über Zwischenpersonen mit einander kommunizierten. Peppard war auch der Ansicht, dass eine Frau nichtsbei a-Team verloren zusuchen habe. Auch hier gab es zahlreiche Auseinandersetzungen mit den beiden Damen.

Published in: on April 21, 2009 at 10:13 am  Schreibe einen Kommentar  
Tags: , ,